VORWORT

Mittlerweile gibt es ja schon Unmengen an Kinderlieder-CDs und Aufnahmen zu kaufen.
Doch wodurch unterscheidet sich nun unsere CD von all den anderen?
Durch folgende drei Dinge:
- den Sound (Aufnahmetechnik – Live-Mitschnitt im Wohnzimmer)
- den Musikstil (Instrumentenwahl, Musikgenre und Rhythmus)
- die Sprache (das „österreichische“ Deutsch)

Sound
Wie klingt eine Band im „echten“ Leben, im Wohnzimmer? Wenn wir „hautnah“ dabei sind? Da kann es mal passieren, dass das Schlagzeug etwas lauter ist oder die Klarinette etwas weiter weg klingt. Die Kinder lernen, aufmerksam Einzelheiten herauszuhören. Und wenn man live spielt, können auch schon mal kleine Fehler passieren, das ist ganz natürlich. Davon lebt und atmet die Musik eben. Das, worauf es ankommt, ist die gesamte Stimmung einer Band.
Unsere Ohren sind mittlerweile schon sehr vom sterilen, perfekten Sound einer CD oder eines mp3s verwöhnt. Es ist auch nichts dagegen zu sagen, dennoch klingt eine Band live immer anders als auf einer Studioaufnahme. Dort werden – dank der Technik – Lautstärken ausbalanciert, Fehler retuschiert und eventuell der Sound eines einzelnen Instrumentes oder einer Stimme bearbeitet. Also alles, wie im Photoshop, „verschönert“.
In einer Zeit, wo man nur mehr auf Perfektionismus aus ist (alles muss besser und steriler werden) und Werbeanzeigen mit Menschen im Photoshop retuschiert werden, um nur ja keine natürlichen Unebenheiten und Asymmetrien zu zeigen und die perfekte Haut oder den perfekten Körper, den es in Wahrheit nicht gibt, zu kreieren, ist es um so wichtiger, reale und natürliche Dinge zu produzieren, die letztendlich im Gesamten oft schöner sind als das „Perfekte“.

Musikstil
Wir haben eine relativ große Band für eine Kinderlieder-CD zusammengestellt. Auch um verschiedene Instrumente aufzuzeigen. Und wir wollten verschiedene Musikstile präsentieren, wie zum Beispiel Swing, Bossa Nova (Latin), Samba, ein klein bisschen Rock, Funk und Hip Hop. Dadurch ist diese Aufnahme in jedem Fall auch etwas für Erwachsene und nicht nur für Kinder. Ebenso sind wir der Meinung, dass man Kindern schon mehr zutrauen kann als nur den üblichen „verkindlichten“ Stil vieler CDs.
Hier wird auf Verniedlichung verzichtet. Dafür umso mehr auf Rhythmus und Variation Wert gelegt.

Sprache
Die Sprache war eigentlich unser erster Gedanke und Grund, weshalb wir diese CD produzieren wollten.
Es gibt zwar schon einige sehr gute Aufnahmen im österreichischen Raum, aber wir finden, dass, im Vergleich zu deutschen Produktionen, noch viel zu wenig an Auswahl vorhanden ist.

Nun bleibt uns nur noch, Ihren Kindern und Ihnen viel Spaß mit dieser CD zu wünschen, und wir hoffen, dass Sie zum gemeinsamen Mitsingen und Mittanzen (im Wohnzimmer, in der Küche,...) angeregt werden!

Alles Liebe,
die „Wanzen“